Widerruf Autokredit

Die Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen wegen manipulierter Abgaswerte gegen Händler oder Hersteller ist, je nach Modell, nicht ohne Risiko. Es geht oft aber auch einfacher!

Wer den Autokauf bei der Autobank der Marke oder im Autohaus finanziert hat, kann sich unter Umständen noch heute durch einen Widerruf des Darlehens von dem Kaufvertrag lösen! 

Es kommt darauf an, ob die Widerrufsinformation des Autokredits ordnungsgemäß ist.

Denn der Autokredit und der Kaufvertrag sind ein verbundenes Geschäft. Wird der Kredit widerrufen, ist auch der Kaufvertrag über das Auto rückabzuwickeln. Der Käufer gibt seinen Pkw zurück und erhält seine Anzahlung sowie seine geleisteten Raten zurück. Kunden, die nach dem 13.6.2014 den Vertrag geschlossen haben, müssen keine Entschädigung für die gefahrenen Kilometer leisten.

Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Gasser bietet Ihnen die kostenfreie Vorprüfung Ihres Autokredits an.

Sie können unverbindlich prüfen lassen, ob Sie die Möglichkeit haben, sich auf diese Weise von Ihrem Fahrzeug zu lösen.

Wer kann den Autokreditvertrag noch widerrufen? Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Sie läuft aber nur an, wenn Sie ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind. Maßgeblich ist deshalb die Widerrufsinformation Ihres Autokredits. Ist diese nicht ordnungsgemäß, kann der Widerruf auch heute noch erklärt werden.

Unsere Prüfung hat ergeben, dass bei vielen Vertragsunterlagen Fehler in der Widerrufsinformation enthalten sind.

Auf die Motive des Kunden, die zum Widerruf geführt haben, kommt es nach dem ausdrücklichen Willen des Gesetzgebers nicht an. Der Verbraucher kann den Vertrag auch dann widerrufen, wenn er damit bezweckt, sich von seinem Dieselfahrzeug zu trennen.

Es geht um nach dem 10.06.2010 abgeschlossene Autofinanzierungen.

Bei Verträgen zwischen dem 11.6.2010 und dem 12.06.2014 steht der Gegenseite eine Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer zu. Die Rechtsprechung berechnet die Nutzungsentschädigung beim Neuwagenkauf üblicherweise nach der Formel „Bruttokaufpreis mal gefahrene Kilometer, geteilt durch die erwartbare Gesamtfahrleistung“. Bei der erwartbaren Gesamtfahrleistung geht die Rechtsprechung von 250.000 km aus, bei „großen“ Autos von 300.000 km. Deswegen ist bei Autofinanzierungen vor dem 13.6.2014 in wirtschaftlicher Hinsicht auch zu prüfen, ob der Widerruf im konkreten Fall vorteilhafter ist als ein Verkauf über den Gebrauchtwagenmarkt. In Zeiten sinkender Preise für Dieselfahrzeuge kann sich der Widerruf häufig lohnen.

Näheres zu Ihren Möglichkeiten erfahren Sie über unsere kostenlose Erstberatung.

 

Rechtsanwalt Dr. Ingo Gasser
Holstenstraße 43
24103 Kiel
0431/99 69 70 80
info@ingogasser.de
www.ingogasser.de